2. Mannschaft siegt erneut! 5-3 gegen ESG3

Der Kampf startete mit einer kampflosen Partie für Frank Hermes. Frank entschied sich daraufhin wandern zu gehen. Werner Müller spielte seine klassische Angriffspartie, allerdings war es nicht Werner der Angriff, sondern sein Gegner. Der Gegner versuchte auf beide Seiten anzugreifen und vergaß dabei, dass seine eigene Dame gefangen ging. Der Gegner hätte etliches opfern müssen, damit dieser seine Dame behält. Der Gegner gab aber lieber direkt auf. Andreas Mischke spielte eine ausgeglichene Partie, wobei er eher immer defensiver stand als der Gegner. Irgendwann tauschte der Gegner einfach alles ab und beide waren mit einem remis zufrieden. Auch Manfred Kubiak spielte eine ausgeglichene Partie, aber eine sehr geschlossene. Der Gegner bot hier remis an und er nahm dankend an. Somit stand es 3-1 für uns. Waldemar Stetinger spielte leider auch eine sehr ausgeglichene Partie und viel sah nach remis aus. Der Gegner griff aber einmal groß daneben und Waldemar konnte durch zwei Schachstellungen eine Leichtfigur gewinnen. Dem Gegner blieb nur die Aufgabe. Somit stand es 4-1 für uns. Cosmin Zafirescu spielte eine eher komische Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Ich konnte meine mehr DWZ nicht aufs Brett bringen und stand eher schlechter. Heinz Paradies stand im Endspiel eher besser und hatte eventuell Gewinnchancen. Aufgrund der knappen Angelegenheit der anderen beiden Bretter entschieden wir uns, dass Heinz remis macht. Sehr Mannschaftsdienlich! Durch die Entscheidung des Kampfes konnte auch ich mit meinem Gegner remis vereinbaren. Cosmin spielte am Ende noch gute 1 Stunde länger als alle anderen, er kämpfte und kämpfte, aber am Ende musste er aufgeben. Dennoch gehen wir als Tabellenführer in die Winterpause!