1. Mannschaft mit 3. Sieg im 3. Spiel

3. Sieg im 3. Spiel. Ich kann mich nicht erinnern, das wir jemals so gut in eine Saison gestartet sind. Gegen Solingen 1928 half uns allerdings auch eine ersatzgeschwächte Aufstellung des Gegners, der auf seine 2 nominell besten Spieler verzichten musste.

Die Weichen auf Sieg wurden früh gestellt. Nach rund 2 Stunden standen Gerhard, Fanso und Sascha bereits auf Gewinn. Patrick war als Erster fertig: Remis in einem schlechteren Endspiel, zu diesem Zeitpunkt das einzige Brett, das uns Sorgen bereitete.

Dann brachte uns Osman mit einem Sieg endgültig auf die Siegerstraße, es folgten Siege von Fanso und Sascha. Gerhard, der seinen Gegner vollkommen dominiert hatte, machte es nocheinmal kurzzeitig spannend und erlaubte seinem Gegner ein zweizügiges Gegenmatt, was dieser glücklicherweise übersah. Es hätte diese Partie aber auch auf den Kopf gestellt. Nachdem Gerhard schließlich doch gewinnen konnte, war der Kampf beim Zwischenstand von 4,5 zu 0,5 gelaufen.

Felix holte dann noch den 5. Sieg im Springerendspiel. Für Matthias reichte es trotz Mehrqualität nicht zum Sieg. Rainer stand mit Minusqualität auf Verlust, schafft es aber irgendwie noch dem lange um den Sieg kämpfenden Gegner das Remis abzuknöpfen. Der Endstand von 6,5 zu 1,5 fiel sicherlich etwa einen Punkt zu hoch aus. Aber wenn es läuft, dann läuft es halt. Unser Ziel Klassenerhalt ist jetzt fast geschafft – noch ein Sieg, dann können wir uns höhere Ziele setzen.