2. Mannschaft geht bei Anna Wuppertal 2:6 baden…

Ersatzgeschwächt mussten wir bei Anna Wuppertal antreten. Im Vergleich der Mannschaften hatten wir ausgeglichene Chancen. An einigen Brettern waren wir nominell besser oder eben auch nominell schlechter. Ich konnte mich nach 90 Minuten im ausgeglichenen Spiel mit meinem Gegner auf remis einigen. Die restlichen Partien sahen zu diesem Zeitpunkt eher besser als schlechter für uns aus. Als es dann aus dem Wuppertaler Himmel zu schütten begann, drehten sich viele Partien. Zum ersten musste Manfred Kubiak nach übersehener Gabel aufgeben. Jürgen Engels opferte ca. zeitgleich am Königsflügel eine Figur, allerdings gab es dort kein durchkommen. Als dann auch noch Helmut seinen Mattzug übersah und kurze Zeit später seine Dame durch eine Springergabel einstellte, war ein Punktgewinn bei Anna Wuppertal in weite ferne gerückt. Die restlichen Partien waren eher negativ statt positiv für uns. Waldemar Stetinger konnte seine Partie dann auch in remis bringen, bevor er zu viel riskieren musste. Gerhard Paradies stand zeitgleich sehr passiv und der Gegner konnte Zug um Zug immer aktiver werden und konnte damit den noch benötigten Punkt für Anna Wuppertal einfahren. Heinz Paradies hielt gegen seinen nominell besseren Gegner sehr gut mit und konnte jeden Weiß-Angriff abwehren. Schließlich einigte man sich auch hier auch ein remis. Der Kampf war entschieden, jedoch wollte Andre Dudek´s Gegner seine Partie gewinnen und versuchte alles. Schließlich konnte Andre seinen Läufer gegen die verbleibenden Bauern opfern und sicherte und somit das vierte remis. Am 10.03 geht es bereits zuhause gegen den OTV weiter.